Pressemitteilungen

16. September 2019

SdK ruft Anleiheinhaber der ClinicAll Germany GmbH zur Interessensbündelung auf

Die ClinicAll Germany GmbH hat am 12. September 2019 bekanntgegeben, dass die Gesellschaft beim zuständigen Amtsgericht in Düsseldorf einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt hat. Die SdK rät den betroffenen Anleiheinhabern daher, sich zu organisieren, um so eine bestmögliche Wahrung ihrer Interessen gewährleisten zu können. ...mehr

26. August 2019

SdK: Bundesregierung plant weitere steuerliche Enteignung von Kleinanlegern

Gemäß einer aktuellen Gesetzesinitiative sollen ab 1.1.2020 sollen Forderungsausfälle von Kapitalforderungen steuerlich nicht mehr geltend gemacht werden können. Dies würde vor allem Kleinanleger negativ betreffen, die in den zurückliegenden Jahren Mittelstandsanleihen erworben haben, deren Emittenten diese aber nicht mehr zurückzahlen können. Aus Sicht der SdK würde das neue Gesetz zu vielen Widersprüchen führen und das verfassungsmäßige Gebot der Gleichbehandlung außer Kraft setzen. Deshalb sieht die SdK dieses als verfassungswidrig an. ...mehr

08. August 2019

Übernahmeangebot an die Aktionäre der OSRAM Licht AG – SdK hält Angebotspreis für nicht angemessen – ausführliche Stellungnahme für Mitglieder der SdK

Das Bieterkonsortiums bestehend aus den Finanzinvestoren Bain Capital Private Equity und The Carlyle Group bietet den Aktionären Osram Licht AG, ihre Osram-Aktien gegen Zahlung einer Barabfindung in Höhe von 35,00 Euro je Osram-Aktie zu erwerben. Aus Sicht der SdK ist der gebotene Preis jedoch nicht angemessen. ...mehr

05. August 2019

Ermittlungen wegen Untreueverdacht bei der Öko-Test AG – SdK vertritt Aktionäre auf der Hauptversammlung am 19.08.2019

Gegen Organe der Öko-Test AG laufen aktuell Ermittlungen der Staatsanwaltschaft. Die SdK wird die Thematik der Haftung von Vorstand und Aufsichtsrat auf der kommenden Hauptversammlung am 19.8.2019 adressiere und gegebenenfalls die Geltendmachung von Schadesnersatz verlangen. Die SdK rät daher allen Aktionären dazu, die Hauptversammlung zu besuchen und das Stimmrecht wahrzunehmen oder der SdK kostenlos das Stimmrecht zu übertragen. ...mehr

04. Juni 2019

Squeeze-out Deutsche Immobilien Holding AG – Hanseatisches Oberlandesgericht in Bremen erhöht Barabfindung auf 6,09 Euro je Aktie

Im dem von der SdK Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V. geführten Spruchverfahren konnte eine Nachbesserung in Höhe von 152 % erstritten werden. Ehemalige Aktionäre der Deutschen Immobilien Holding AG müssen jedoch aktiv werden, um die Nachbesserung zu erhalten. ...mehr

24. Mai 2019

SdK rät Inhabern von Wertpapieren der IKB Deutsche Industriebank AG zur Musterfeststellungsklage

Die SdK Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger rät ehemaligen Anleihe- und Genussscheininhabern der IKB Deutsche Industriebank AG ("IKB" oder die "Bank"), mögliche Ansprüche gegen die IKB im Wege des kollektiven Rechtsschutzes durchzusetzen. ...mehr

14. Mai 2019

Rückforderung einbehaltener Vermittlungsprovisionen durch Schweizer Banken möglich

Unrechtmäßig einbehaltene Vermittlungs- und Bestandspflegeprovisionen können innerhalb einer Frist von 10 Jahren zurückgefordert werden. Risikolose Rückforderung für Anleger möglich.
...mehr

30. April 2019

Linde AG - Squeeze-out: SdK beantragt Spruchverfahren

Squeeze-out Preis entspricht aus Sicht der SdK nicht dem fairen Wert der Aktie – SdK-Mitglieder können sich Spruchverfahren anschließen ...mehr

18. April 2019

SdK passt Abstimmungsrichtlinien zur Hauptversammlungssaison 2019 an

Zur Hauptversammlungssaison 2019 hat die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V. (SdK) ihre Abstimmungsrichtlinien angepasst. Die Änderungen betreffen im Wesentlichen die Vorgaben zu den Entlastungsbeschlüssen des Vorstandes sowie des Aufsichtsrates. ...mehr

10. April 2019

Diebold Nixdorf AG – SdK rät zur Einreichung der Aktien in den Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag

Die SdK Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger rät allen verbliebenen Minderheitsaktionären der Diebold Nixdorf AG, ihre Aktien in den Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag einzureichen. Dies ist die aus Sicht der SdK wirtschaftlich sinnvollste Alternative. ...mehr