HV-Termine

Diebold Nixdorf AG (früher Wincor Nixdorf)

Geplantes Abstimmungsverhalten der SdK auf der ordentlichen Hauptversammlung am 2018-05-17

TOP 1
Vorlage der festgestellten Jahresabschlüsse der Diebold Nixdorf Aktiengesellschaft und der gebilligten Konzernabschlüsse zum 30.09.2017 und zum 31.12.2017, der Lageberichte der Gesellschaft und der Konzernlageberichte (einschließlich der Berichte des Vorstands zu den Angaben nach § 289 Abs. 4 bzw. § 315 Abs. 4 HGB für das Geschäftsjahr 2016/2017 und nach § 289a Abs. 1 bzw. § 315a Abs. 1 HGB für das Rumpfgeschäftsjahr 2017) sowie der Berichte des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2016/2017 und das Rumpfgeschäftsjahr 2017

 

Keine Abstimmung erforderlich.

 

 

TOP 2
Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands für das Geschäftsjahr 2016/2017

 

Zustimmung

 

Begründung: Die Zusammenarbeit im neuen Konzern macht weiter Fortschritte, trotz der herben Einbrüche am Markt. Auf diese wird professionell reagiert. 

 

 

TOP 3
Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands für das Rumpfgeschäftsjahr 2017

 

Zustimmung

 

Begründung: Die Zusammenarbeit im neuen Konzern macht weiter Fortschritte, trotz der herben Einbrüche am Markt. Auf diese wird professionell reagiert.

 

 

TOP 4
Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2016/2017

 

Zustimmung

 

Begründung: Wie der Bericht des Aufsichtsrats ausweist, hat er seine Aufsichts- und Beratungspflichten erfüllt.

 

 

TOP 5
Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Rumpfgeschäftsjahr 2017

 

Zustimmung

 

Begründung: Wie der Bericht des Aufsichtsrats ausweist, hat er seine Aufsichts- und Beratungspflichten erfüllt.

 

 

TOP 6
Wahl des Abschlussprüfers und des Konzernabschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2018

 

Ablehnung  

 

Begründung: KPMG ist zweifellos qualifiziert. Allerdings prüft KPMG die Gesellschaft bereits länger als 10 Jahre das Unternehmen und erbringt immer noch Steuerberatungsleistungen. Die SdK fordert, dass der Wirtschaftsprüfer wechselt und dass er grundsätzlich keine sonstigen Leistungen für das zu prüfende Unternehmen erbringt. Das stärkt die Unabhängigkeit des Wirtschaftsprüfers.  

 

 

TOP 7
Wahl von Anteilseignervertretern zum Aufsichtsrat

 

Zustimmung

 

Begründung: Die vorgeschlagenen Personen sind qualifiziert. 

 

 

TOP 8
Verzicht auf die individualisierte Veröffentlichung der Vorstandsvergütung des einzelnen Vorstandsmitglieds in den Jahres- und Konzernabschlüssen der Diebold Nixdorf AG für die Geschäftsjahre 2018 bis 2022 gemäß §§ 286 Abs. 5, 314 Abs. 3 HGB

 

Ablehnung

 

Begründung: Die SdK fordert grundsätzlich eine individuelle Veröffentlichung der einzelnen Vorstandsgehälter. Dass in diesem Fall die detaillierte Vergütung im Bericht der Konzernobergesellschaft gezeigt wird, ist kein überzeugendes Argument gegen die Veröffentlichung im Abschluss der Gesellschaft wo sie anfallen.

 

Hinweis: Auf der Hauptversammlung kann aus sachlichen Gründen gemäß den gesetzlichen Bestimmungen von oben genanntem Abstimmungsverhalten abgewichen werden.