Abstimmungsverhalten

Ringmetall AG

Geplantes Abstimmungsverhalten der SdK auf der ordentlichen Hauptversammlung am 2021-06-16

Vorbemerkung: Es wird berücksichtigt, dass die Umstellungen durch COVID die Gesellschaft vor Herausforderungen stellt, die zunächst technisch nicht sicher umgesetzt werden können. Vor diesem Hintergrund wird eine gewisse Einschränkung der Aktionärsrechte im Vergleich zur Präsenz-HV für die Hauptversammlung 2021 akzeptiert. Wir erwarten allerdings, dass die Gesellschaft langfristig zur Präsenzhauptversammlung zurückkehrt oder, sollte dies aufgrund der Fortdauer der Krisensituation weiterhin nicht möglich sein, die Voraussetzungen schafft, um eine echte virtuelle, interaktive Hauptversammlung unter Einräumung aller Rechte wie auch in einer Präsenz-HV abzuhalten. Darüber hinaus erwarten wir von der Gesellschaft, dass diese selbst oder über angehörige Interessenverbände ihren Einfluss auf den Gesetzgeber geltend macht, dass die exzessiven Beschränkungen der Aktionärsrechte in der virtuellen HV aufgehoben und Rechte wie in einer Präsenz-HV eingeräumt werden.

 

TOP 1 Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses der Ringmetall Aktiengesellschaft zum 31. Dezember 2020, des gebilligten Konzernabschlusses zum 31. Dezember 2020, des zusammengefassten Lageberichts für die Ringmetall Aktiengesellschaft und den Konzern zum 31. Dezember 2020, des Berichts des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2020 sowie des erläuternden Berichts zu den Angaben nach § 289a und § 315a Handelsgesetzbuch

 

Keine Abstimmung erforderlich

 

 

TOP 2 Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinnes aus dem Geschäftsjahr 2020

 

Zustimmung

 

Begründung: Die Ausschüttungsquote beträgt mit diesem Vorschlag etwas über 60% und liegt damit im Korridor dessen, was die SdK als Ausschüttung anstrebt. Auch das gute Ergebnis des Geschäftsjahres 2020 ermöglicht diese Ausschüttung.

 

 

TOP 3 Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands für das Geschäftsjahr 2020

 

Zustimmung

 

Begründung: Durch die gute Arbeit des Vorstandes konnte sowohl der Umsatz wie auch das Ergebnis aus 2019 trotz der Coronapandemie gehalten werden. Daher ist aus unserer Sicht der Vorstand zu entlasten.

 

 

TOP 4 Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2020

 

Zustimmung

 

Begründung: Der Aufsichtsrat kam seinen Aufgaben der Kontrolle und Beratung im Geschäftsjahr 2020 unter anderen in 5 Sitzungen nach und ist daher aus unserer Sicht zu entlasten.

 

 

TOP 5 Wahl des Abschluss- und Konzernabschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2021

 

Zustimmung

 

Begründung: Es sprechen aus Sicht der SdK keine Gründe gegen eine erneute Bestellung von Baker Tilly. Eine Prüferrotation ist nicht notwendig und die sonstigen Beratungsleistungen lagen im vergangenen Jahr mit 16% auch im Rahmen des vertretbaren.

 

 

TOP 6 Beschlussfassung über die Schaffung eines neuen genehmigten Kapitals 2021 für Bar- und Sachkapitalerhöhungen mit der Möglichkeit zum Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre und über die Aufhebung des bestehenden genehmigten Kapitals 2014 gemäß § 5 Abs. 6 der Satzung der Ringmetall Aktiengesellschaft, über die Aufhebung des bestehenden genehmigten Kapitals 2015 gemäß § 5 Abs. 8 der Satzung der Ringmetall Aktiengesellschaft und über die Aufhebung des bestehenden genehmigten Kapitals 2016 gemäß § 5 Abs. 10 der Satzung der Ringmetall Aktiengesellschaft sowie über entsprechende Satzungsänderungen

 

Zustimmung

 

Begründung: Die SdK kann diesem Punkt zustimmen. Insgesamt kann bis zu 20% neues Kapital beschafft werden, wobei nur bei bis zu 10% das Bezugsrecht bei der Ausgabe neuer Aktien ausgeschlossen werden kann, was auch von der SdK vertreten wird. Kritisch für die SdK ist jedoch zu sehen, dass mögliche Bareinlagen erst beim Maximalbetrag begrenzt sind.

 

 

TOP 7 Beschlussfassung über die Billigung des Systems zur Vergütung der Vorstandsmitglieder

 

Zustimmung

 

Begründung: Das Vergütungssystem kann aus Sicht der SdK akzeptiert werden. Es enthält neben einer fixen Vergütung, sowohl ein kurzfristige wie auch langfristige variable Vergütungskomponente.

 

 

TOP 8 Beschlussfassung über das Vergütungssystem und die Vergütung für die Aufsichtsratsmitglieder sowie über die entsprechende Änderung der Satzung der Gesellschaft

 

Zustimmung

 

Begründung: Dem System der Vergütung für den Aufsichtsrat kann zugestimmt werden. Die Beträge bewegen sich aus unserer Sicht jedoch am oberen Ende, für eine Gesellschaft dieser Größe.

 

 

TOP 9 Beschlussfassung über die formwechselnde Umwandlung der Ringmetall Aktiengesellschaft in eine Europäische Gesellschaft ( Societas Europaea, SE)

 

Ablehnung

 

Begründung: Die SdK sieht eine Umwandlung einer Aktiengesellschaft in eine Societas Europaea allgemein kritisch und bevorzugt aufgrund Ihrer Aufgaben, der Vertretung vor allem deutscher Kleinanleger die Form der Aktiengesellschaft.

 

 

TOP 10 Beschlussfassung über die Wahl zum ersten Aufsichtsrat der Ringmetall SE

 

Ablehnung

 

Begründung: Da Top 9 abgelehnt wird, wird auch dieser Punkt abgelehnt.

 

Hinweis: Auf der Hauptversammlung kann aus sachlichen Gründen gemäß den gesetzlichen Bestimmungen von oben genanntem Abstimmungsverhalten abgewichen werden.

 

Gerne können Sie uns jeder Zeit Ihre Stimmrechte kostenlos übertragen. Klicken Sie dazu einfach auf den untenstehenden Button.

Stimmrechte übertragen