Abstimmungsverhalten

GUB Investment Trust GmbH & Co. KGaA

Geplantes Abstimmungsverhalten der SdK auf der ordentlichen Hauptversammlung am 2021-07-27

Vorbemerkung: Es wird berücksichtigt, dass die Umstellungen durch COVID die Gesellschaft vor Herausforderungen stellt, die zunächst technisch nicht sicher umgesetzt werden können. Vor diesem Hintergrund wird eine gewisse Einschränkung der Aktionärsrechte im Vergleich zur Präsenz-HV für die Hauptversammlung 2021 akzeptiert. Wir erwarten allerdings, dass die Gesellschaft langfristig zur Präsenzhauptversammlung zurückkehrt oder, sollte dies aufgrund der Fortdauer der Krisensituation weiterhin nicht möglich sein, die Voraussetzungen schafft, um eine echte virtuelle, interaktive Hauptversammlung unter Einräumung aller Rechte wie auch in einer Präsenz-HV abzuhalten. Darüber hinaus erwarten wir von der Gesellschaft, dass diese selbst oder über angehörige Interessenverbände ihren Einfluss auf den Gesetzgeber geltend macht, dass die exzessiven Beschränkungen der Aktionärsrechte in der virtuellen HV aufgehoben und Rechte wie in einer Präsenz-HV eingeräumt werden.

 

TOP 1 Vorlage des Jahresabschlusses zum 30.09.2020 und des Berichts des Aufsichtsrates über das Geschäftsjahr 2019/2020

 

Keine Abstimmung erforderlich

 

 

TOP 2 Beschlussfassung über die Feststellung des Jahresabschlusses 2019/2020 und Ergebnisverwendung

 

Ablehnung

 

Begründung: Die Gesellschaft weist einen Bilanzgewinn von über 17 Mio. Euro und einen Periodenüberschuss von knapp 1,8 Mio. Euro aus. Eine übliche Dividendenausschüttung wird als angezeigt erachtet.

 

 

TOP 3 Beschlussfassung über die Entlastung der persönlich haftenden Gesellschafterin für das Geschäftsjahr 2019/2020

 

Ablehnung

 

Begründung: Seit Jahren kritisieren wir die unserer Ansicht nach aktionärsfeindlichen Handlungen von CEO und indirekt Großaktionär Gerald Glasauer. Unter anderem durch eine intransparente und oft widersprüchliche Kommunikation, den stetigen Vorschlägen von voluminösen Kapitalmaßnahmen, der Einrichtung eines Kapitalkontos gekoppelt an einen wenig aussagekräftigen Aktienkurs im Freiverkehr, der Nicht-Ausschüttung einer Dividende sowie des nun zur Beschlussfassung stehenden Delisting verfolgt Glasauer unserer Wahrnehmung nach vorwiegend seine partikulären Interessen.

 

 

TOP 4 Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2019/2020

 

Ablehnung

 

Begründung: Von Aufsicht und Kontrolle ist für Außenstehende wenig wahrzunehmen. Hingegen werden die teils intransparenten und widersprüchlichen Handlungen von Glasauer abgesegnet und auf den Hauptversammlungen entweder gar keine oder eine teils widersprüchliche Haltung eingenommen.

 

 

TOP 5 Beschlussfassung über die Einziehung eigener Aktien

 

Zustimmung

 

Begründung: Die Einziehung der eigenen Aktien ist lang überfällig und wird selbstverständlich unterstützt.

 

 

TOP 6 Beschlussfassung über das De-Listing der Aktien der Gesellschaft

 

Ablehnung

 

Begründung: Die SdK als Schutzgemeinschaft von insbesondere Aktionären des Streubesitzes stellt sich generell gegen die Beschlussfassung eines Delisting. Die GUB-Aktie wird ohnehin nur noch an der Börse Hamburg gelistet. Die Kosten für die Gesellschaft dürften sich, wenn überhaupt in minimalen und vernachlässigbaren Rahmen halten. Den Aktionären des Streubesitzes hingegen entzieht es die direkte und unabhängige Handlungsmöglichkeit. Zudem steht es im Widerspruch zu der Modifikation des erst letzten Jahres genehmigten Kapitalkontos.

 

Hinweis: Auf der Hauptversammlung kann aus sachlichen Gründen gemäß den gesetzlichen Bestimmungen von oben genanntem Abstimmungsverhalten abgewichen werden.

Gerne können Sie uns jeder Zeit Ihre Stimmrechte kostenlos übertragen. Klicken Sie dazu einfach auf den untenstehenden Button.

Stimmrechte übertragen