Abstimmungsverhalten

Bertrandt AG

Geplantes Abstimmungsverhalten der SdK auf der ordentlichen Hauptversammlung am 2021-02-26

TOP 1 Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses zum 30. September 2020 und des Lageberichts der Bertrandt Aktiengesellschaft sowie des gebilligten Konzern-Abschlusses zum 30. September 2020 und des Konzern-Lageberichts, des in den Lageberichten enthaltenen erläuternden Berichts zu den Angaben nach §§ 289a bzw. 315a HGB unter Berücksichtigung von Art. 83 EGHGB, des zusammengefassten gesonderten nichtfinanziellen Berichts nach §§ 289b Abs. 3 und 315b Abs. 3 HGB sowie des Berichts des Aufsichtsrats über das Geschäftsjahr 2019/​2020

 

Keine Abstimmung erforderlich

 

 

TOP 2 Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns der Bertrandt Aktiengesellschaft für das Geschäftsjahr 2019/​2020

 

Abstimmungsverhalten: Ja

 

Begründung: Die Gesellschaft hat trotz schwierigem Geschäftsjahr, wobei das Geschäftsjahr zum 30.09. geendet hat, es geschafft, eine Dividende zu erwirtschaften. Die Ausschüttungsquote beträgt ca. 40 %. Die Gesellschaft signalisiert damit auch in der schwierigen Corona-Zeit Dividendenkontuinität.

 

 

 

TOP 3 Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands im Geschäftsjahr 2019/​2020

 

Abstimmungsverhalten: Ja

 

Begründung: Der Vorstand hat das Unternehmen gut durch die Krise geführt. Ebenso war der Vorstand bereit, bei der variablen Vergütung einen Vergütungsverzicht zu erklären.

 

 

 

TOP 4 Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats im Geschäftsjahr 2019/​2020

 

Abstimmungsverhalten: Ja

 

Begründung: Der Aufsichtsrat hat in vier ordentlichen und zwei außerordentlichen Sitzungen das Unternehmen gut beraten und überwacht. Der Aufsichtsrat hat ebenfalls wie der Vorstand erklärt, auf Teile seiner Vergütung für das Geschäftsjahr 2019/2020 zu verzichten.

 

 

 

TOP 5 Beschlussfassung über die Billigung des Vergütungssystems für die Mitglieder des Vorstands

 

Abstimmungsverhalten: Ja

 

Begründung: Das Vergütungssystem ist transparent und nachvollziehbar. Vor allem gibt es keine Altersversorgung für die Vorstände. Was fehlt, ist eine Claw-Back-Regelung.

 

 

 

TOP 6 Beschlussfassung über die Bestätigung der Vergütung der Mitglieder des Aufsichtsrats

 

Abstimmungsverhalten: Ja

 

Begründung: Die Vergütung der Mitglieder des Aufsichtsrates wird entsprechend dargestellt und ist nachvollziehbar.

 

 

 

TOP 7 Beschlussfassung über die Aufhebung des bestehenden genehmigten Kapitals (§ 5 Abs. 8 der Satzung der Gesellschaft (genehmigtes Kapital 2017)), die neue Ermächtigung des Vorstands zur Erhöhung des Grundkapitals mit der Möglichkeit des Bezugsrechtsausschlusses (genehmigtes Kapital 2021) und die entsprechende Satzungsänderung

 

Abstimmungsverhalten: Nein

 

Begründung: Die Gesellschaft plant bis ca. 40 % des Grundkapitals sich als genehmigtes Kapital genehmigen zu lassen. Davon sollen max. 20 % des vorhandenen Grundkapitals unter Ausschluss des Bezugsrechtes bei Kapitalerhöhungen gegen Bar- und/oder Sacheinlagen möglich sein. Grundsätzlich ist die SdK gegen den Ausschluss eines Bezugsrechtes, da das Bezugsrecht neben der Dividende und einer Aktiensteigerung eine der drei potentiellen Einkunftsarten eines Aktionärs ist. Darüber hinaus dient das Bezugsrecht dem Aktionär zum Schutz seines Anteils vor Verwässerung. Die SdK kann grundsätzlich einen Bezugsrechtsausschluss von mehr als 10 % nicht zustimmen. Das Unternehmen, welches grundsätzlich Vertrauen in seine Organe verdient, begründet u. a. die Ermächtigung damit, dass keine konkreten Pläne vorhanden sind, jedoch auch die Möglichkeit zur Zahlung „einer sog. Aktiendividende“ ermöglicht werden soll.

 

 

TOP 8 Beschlussfassung über Änderungen der Satzung in § 10 (Sitzungen, Beschlüsse und Willenserklärungen des Aufsichtsrates)

 

Abstimmungsverhalten: Ja

 

Begründung: Hier geht es um Änderungen der Satzung und Anpassung auch an Regelungen des ARUG II.

 

 

 

TOP 9 Beschlussfassung über Änderungen der Satzung in § 14 (Einberufung der Hauptversammlung) und § 17 (Vorsitz)

 

Abstimmungsverhalten: Ja

 

Begründung: Hier geht es um Änderungen der Satzung und Anpassung auch an Regelungen des ARUG II.

 

 

TOP 10 Wahl des Abschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2020/​2021

 

Abstimmungsverhalten: Ja

 

Begründung: Es bestehen keine Bedenken gegen die Wahl der AP-Gesellschaft.

 

 

Hinweis: Auf der Hauptversammlung kann aus sachlichen Gründen gemäß den gesetzlichen Bestimmungen von oben genanntem Abstimmungsverhalten abgewichen werden.