Abstimmungsverhalten

Heliad Equity Partners GmbH & Co. KGaA

Geplantes Abstimmungsverhalten der SdK auf der ordentlichen Hauptversammlung am 2020-06-09

VORBEMERKUNG: Es wird berücksichtigt, dass die neue Situation die Gesellschaft vor Herausforderungen stellt, die in der Kürze der Zeit insbesondere technisch nicht sicher umgesetzt werden können. Vor diesem Hintergrund wird eine gewisse Einschränkung der Aktionärsrechte im Vergleich zur Präsenz-HV für die Hauptversammlung 2020 akzeptiert. Wir erwarten allerdings, dass die Gesellschaft im Jahre 2021 wieder zur Präsenzhauptversammlung zurückkehrt oder, sollte dies aufgrund der Fortdauer der Krisensituation auch im Jahre 2021 nicht möglich sein, bis dahin die Voraussetzungen geschaffen hat, um eine echte virtuelle, interaktive Hauptversammlung unter Einräumung aller Rechte wie auch in einer Präsenz-HV abzuhalten. Darüber hinaus erwarten wir von der Gesellschaft, dass diese selbst oder über angehörige Interessenverbände ihren Einfluss auf den Gesetzgeber geltend macht, dass die exzessiven Beschränkungen der Aktionärsrechte in der virtuellen HV aufgehoben und Rechte wie in einer Präsenz-HV eingeräumt werden.

 

 

TOP 1 Vorlage des Jahresabschlusses nach HGB und des Einzelabschlusses nach IFRS zum 31. Dezember 2019 sowie des Berichts des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2019 und Beschlussfassung über die Feststellung des Jahresabschlusses

 

Zustimmung

 

Begründung: Der Jahresabschluss wurde vom Aufsichtsrat geprüft und gebilligt und vom Abschlussprüfer ohne Beanstandungen testiert.

 

 

TOP 2 Beschlussfassung über die Entlastung der persönlich haftenden Gesellschafterin

 

Zustimmung

 

Begründung: Die Heliad Management GmbH ist als beherrschtes Unternehmen (durch FinLab AG) ihren Verpflichtungen nachgekommen. Der durchschnittliche NAV der Beteiligungen konnte gesteigert werden, der Jahresfehlbetrag wurde reduziert.

 

 

TOP 3 Beschlussfassung über die Entlastung des Aufsichtsrats

 

Zustimmung

 

Begründung: Ausweislich des Berichts des Aufsichtsrates fanden vier AR-Sitzungen statt, der Jahresabschluss wurde geprüft und gebilligt.

 

 

TOP 4 Wahl des Abschlussprüfers

 

Zustimmung

 

Begründung: Die ifb Treuhand GmbH hat in der Berichtsperiode für 50TDM geprüft und für 3TDM beraten. Eine erneute Bestellung ist nicht zu beanstanden.

 

 

TOP 5 Wahlen zum Aufsichtsrat

 

a) Herrn Volker Rofalski, München, selbständiger Unternehmensberater

 

Zustimmung

 

Begründung: Schon amtierendes Mitglied des Aufsichtsrates. Ansonsten Verweis auf TOP3.

 

b) Herrn Stefan Müller, Küps, Dipl. Bankbetriebswirt

 

Zustimmung

 

Begründung: Schon amtierendes Mitglied des Aufsichtsrates. Ansonsten Verweis auf TOP3.

 

c) Herrn Herbert Seuling, Kulmbach, Steuerberater

 

Zustimmung

 

Begründung: Schon amtierendes Mitglied des Aufsichtsrates. Ansonsten Verweis auf TOP3.

 

 

TOP 6 Beschlussfassung über die Änderung von § 3 (Bekanntmachungen und Informationen) und § 24 (Jahresabschluss) der Satzung

 

Zustimmung

 

Begründung: Es handelt sich um Anpassungen konform mit §267 HGB und §171 AktG.

 

Hinweis: Auf der Hauptversammlung kann aus sachlichen Gründen gemäß den gesetzlichen Bestimmungen von oben genanntem Abstimmungsverhalten abgewichen werden.