Abstimmungsverhalten

Noratis AG

Geplantes Abstimmungsverhalten der SdK auf der ordentlichen Hauptversammlung am 2020-08-18

TOP 1 Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses der Noratis AG und des gebilligten Konzernabschlusses zum 31. Dezember 2019, des Lageberichts für die Noratis AG und den Konzern sowie des Berichts des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2019

 

Keine Abstimmung erforderlich

 

 

TOP 2 Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns für das Geschäftsjahr 2019

 

Zustimmung

 

Begründung: Für das Jahr 2019 werden 0,80 ausgeschüttet nach 1,30 Euro je Aktie im Vorjahr. Wegen der Corona-Krise stimmt die SdK dem geringeren Dividendenvorschlag, der aus Vorsichtsgründen unterbreitet wird, zu.

 

 

TOP 3 Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands für das Geschäftsjahr2019

 

Zustimmung

 

Begründung: Der Vorstand hat die eigenen Ziele erreicht und die Gesellschaft gut für die Zukunft aufgestellt.

 

 

TOP 4 Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr2019

 

Zustimmung

 

Begründung: Der Aufsichtsrat hat gemäß dem vorgelegten Bericht seine Aufgaben wahrgenommen, die Geschäftsführung beraten und überwacht.

 

 

TOP 5 Wahl des Abschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2020

 

Zustimmung

 

Begründung: RGT Treuhand Revisionsgesellschaft prüft erst seit 2017, dem Jahr des Börsengangs, auch nach der Struktur der Vergütung scheint ein unabhängiges Prüfungsleistung gesichert.

 

 

TOP 6 Beschlussfassung über die Erhöhung der Anzahl der Aufsichtsratsmitglieder; Satzungsänderung

 

Zustimmung

 

Begründung: Vertretung der Merz-Gruppe im Aufsichtsrat ist legitim. die Merz-Gruppe ist seit März 2020 neuer Großaktionär

 

 

TOP 7 Wahlen zum Aufsichtsrat

 

a) Herr Dr. Henning Schröer, Königstein, Geschäftsführer der Merz Immobilien Management GmbH

 

Zustimmung

 

Begründung: Es spricht nichts gen die Wahl von Dr. Henning Schröer in den Aufsichtsrat.

 

b) Herr Michael Nick, Groß-Bieberau, Geschäftsführender Gesellschafter der Merz Holding GmbH & Co. KG

 

Zustimmung

 

Begründung: Es spricht nichts gen die Wahl von Michael Nick in den Aufsichtsrat.

 

 

TOP 8 Beschlussfassung über die Aufhebung des bestehenden Genehmigten Kapitals 2018 sowie des bestehenden Genehmigten Kapitals 2019 und Schaffung eines neuen genehmigten Kapitals mit der Möglichkeit zum Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre sowie über die entsprechende Änderung von Ziffer 4 der Satzung

 

Ablehnung

 

Begründung: Der Vorschlag sieht die Schaffung eines genehmigten Kapitals gegen Bar- und/oder Sacheinlage i.H.v. bis zu 50 % des Grundkapitals vor. Nach den Abstimmungsrichtlinien der SdK sind zum Schutz der Altaktionäre jedoch grundsätzlich genehmigte Kapitalia gegen Bareinlage von max. 25 % und gegen Sacheinlage von max. 10 % zustimmungsfähig. Außerdem besteht noch ein erhebliches bedingtes Kapital. Die SdK wird daher mit Nein stimmen.

 

Hinweis: Auf der Hauptversammlung kann aus sachlichen Gründen gemäß den gesetzlichen Bestimmungen von oben genanntem Abstimmungsverhalten abgewichen werden.