Abstimmungsverhalten

sino AG

Geplantes Abstimmungsverhalten der SdK auf der ordentlichen Hauptversammlung am 2020-05-27

TOP 1 Vorlage des vom Aufsichtsrat gebilligten und damit festgestellten Jahresabschlusses zum 30. September 2019, des gebilligten Konzernjahresabschlusses zum 30. September 2019, des zusammengefassten Lageberichts und Konzernlageberichts für das Geschäftsjahr 2018/2019 sowie des Berichts des Aufsichtsrats

 

Keine Abstimmung erforderlich

 

 

TOP 2 Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns für das Geschäftsjahr 2018/2019

 

Ablehnung

 

Begründung: Vorstand und Aufsichtsrat haben im April nachträglich beschlossen, den Beschlussantrag zu ändern. Die Dividende soll nun 0.89€ je Aktie betragen, was praktisch einer Vollausschüttung des Bilanzgewinns entspricht. Dies soll möglich sein durch erhebliche zusätzliche Mittelzuflüsse resultierend aus aktuellen und zukünftigen Anteilsveräußerungen bei der Trade Republic Bank. Im Sinne einer kontinuierlichen Geschäfts- und Dividendenpolitik lehnt die SdK diesen Antrag ab, auch weil das Geschäftsfeld "Handelsplattform" seit Jahren stagniert bzw. defizitär betrieben wird. Das Unternehmen benötigt finanzielle Reserven für zukünftige Investitionen. Die SdK befürwortet die Ausschüttung von max. 60% des Bilanzgewinnes.

 

 

TOP 3 Beschlussfassung über die Entlastung des Vorstands für das Geschäftsjahr 2018/2019

 

Zustimmung

 

Begründung: Die Beteiligung an dem Fintech Trade Republic hat sich zur Erfolgsstory entwickelt und führt zu einer erheblichen Stärkung der Finanzkraft des Unternehmens. Die Aktionäre profitieren sowohl über die lukrative Dividende als auch über die Steigerung des Börsenwertes.

 

 

TOP 4 Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2018/2019

 

Zustimmung

 

Begründung: Ausweislich des Berichtes des Aufsichtsrates fanden im Geschäftsjahr vier Präsenzsitzungen statt. Der AR hat den Jahresabschluss geprüft und gebilligt. Die Verpflichtungen nach §171 AktG wurden erfüllt.

 

 

TOP 5 Beschlussfassung über die Bestellung des Abschlussprüfers und Konzernabschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2019/2020

 

Zustimmung

 

Begründung: Die Honorare der DHPG Audit GmbH für Abschlussprüfungsleistungen betrugen in der Berichtsperiode 50TEUR und für andere Bestätigungsleistungen 26TEUR. Steuerberatungs- oder sonstige Beratungsleistungen wurden nicht erbracht, so daß die SdK vorbehaltlich der Bekanntgabe der ununterbrochenen Prüfungsdauer der DHPG (max. 10 Jahre tolerabel) dem Wahlvorschlag zustimmen wird.

 

 

TOP 6 Aufsichtsratswahl

 

Zustimmung

 

Begründung: Ausweislich des CV von Herrn Middelhoff scheint der Kandidat als Aufsichtsrat geeignet. Die SdK macht aber ihre endgültige Entscheidung von einer Kandidatenbefragung bzgl. der Einstellung zur Dividendenpolitik, eines Vergütungsbericht des Vorstandes im Geschäftsbericht, und zum Auswahlverfahren (gab es andere Kandidaten?) des Aufsichtsrates abhängig.

 

 

TOP 7 Beschlussfassung über ein neues genehmigtes Kapital nebst Satzungsänderung

 

Ablehnung

 

Begründung: Das gezeichnete Kapital beträgt 2.337.500€. Ein genehmigtes Kapital von 50% des Grundkapitals lehnt die SdK ab, um einer möglichen zu starken Verwässerung des Altkapitals vorzubeugen, zumal es derzeit keinerlei konkrete Strategien für die etwaige Verwendung des genehmigten Kapitals gibt.

 

Hinweis: Auf der Hauptversammlung kann aus sachlichen Gründen gemäß den gesetzlichen Bestimmungen von oben genanntem Abstimmungsverhalten abgewichen werden.