Abstimmungsverhalten

Deutsche Beteiligungs AG - DBAG

Geplantes Abstimmungsverhalten der SdK auf der ordentlichen Hauptversammlung am 2020-02-20

TOP 1 Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses der Deutschen Beteiligungs AG zum 30.September 2019, des gebilligten Konzernabschlusses zum 30. September 2019 und deszusammengefassten Lageberichts der Deutschen Beteiligungs AG und des Konzerns mit dem erläuternden Bericht des Vorstands zu den Angaben nach §§ 289a Abs. 1, 315a Abs.1 HGB sowie des Berichts des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2018/2019

 

Keine Abstimmung erforderlich

 

 

TOP 2 Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns

 

Zustimmung

 

Begründung: Die Verwaltung der DBAG schlägt eine im Vergleich zum Vorjahr um 5 Eurocent erhöhte Dividende auf 1,50 € vor. Damit wird die unternehmenspolitische Dividendenkontinuität weiter fortgeführt. Die Ausschüttungsquote liegt bei einem Ergebnis von 3,05 € je Aktie aus Sicht der SdK in einem angemessenen Rahmen, so dass die Aktionäre fair am Unternehmensgewinn aus dem letzten Geschäftsjahr beteiligt werden.

 

 

TOP 3 Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands für das Geschäftsjahr2018/2019

 

Zustimmung

 

Begründung: Der Vorstand hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018/2019 wiederum gute Arbeit geleistet. Unter dem Motto "Chancen herausarbeiten. Entwicklungen vorantreiben." hat der Vorstand 5 neue Unternehmen ins Portfolio aufgenommen und 3 Unternehmen erfolgreich veräußern können. Zudem konnte der neue DBAG FUND VIII erfolgreich platziert werden. Die Kennzahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr sehen erfreulich aus und der Aktienkurs honorierte diese Entwicklung ebenfalls.

 

 

TOP 4 Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr2018/2019

 

Zustimmung

 

Begründung: Der Aufsichtsrat ist - soweit ersichtlich- seinen Pflichten hinsichtlich der Beratung und Überwachung des Vorstandes im abgelaufenen Jahr nachgekommen. Der Aufsichtsrat tagte im abgelaufenen Geschäftsjahr achtmal und thematisierte dabei die relevanten Themen. Dies verdeutlicht der gute und ausführliche Bericht des Aufsichtsrats im Geschäftsbericht.

 

 

TOP 5 Wahl des Abschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2019/2020 und des Prüfers für eine prüferische Durchsicht des Halbjahresfinanzberichts

 

Zustimmung

 

Begründung: erst seit letztem Jahr prüft die BDO den Abschluss der DBAG. Neben der erfreulichen Tatsache, dass im Vergleich zur vorherigen KPMG die Abschlussprüfungskosten deutlich geringer ausfielen, war zudem auch sehr erfreulich, dass keinerlei weitere Beratungsleistungen bei der BDO in Anspruch genommen worden sind. Dies begrüßt die SdK ausdrücklich. Somit wird die SdK der Wahl von BDO zum Abschlussprüfer uneingeschränkt zustimmen.

 

 

TOP 6 Nachwahlen zum Aufsichtsrat

 

Zustimmung

 

Begründung: Die SdK dankt zunächst Herrn Roggemann und Herrn Freiherr von Hodenberg für die vergangenen Dienste innerhalb des Aufsichtsrates der DBAG. Die beiden vorgeschlagenen Kandidaten Herrn Holtrup und Herrn Dr. Wulfken erscheinen aus Sicht der SdK fachlich geeignet zu sein, die entstandene große Lücke im Aufsichtsrat adäquat schließen zu können. Zudem besitzen beide Kandidaten die nötigen zeitlichen Ressourcen, um das Aufsichtsratsmandat bei der DBAG pflichtbewusst ausführen zu können.

 

 

TOP 7 Beschlussfassung über eine Neuregelung der Vergütung des Aufsichtsrats

 

Zustimmung

 

Begründung: Die Erhöhung der Vergütung des Aufsichtsrates und damit die Anpassung an die gestiegenen Anforderungen innerhalb des Aufsichtsratsmandates erscheinen aus Sicht der SdK akzeptabel und damit nicht überhöht. Zudem handelt es sich um ein rein fixes Vergütungssystem, was die SdK begrüßt. Auch die Zusatzentlohnungen durch die Ausschusstätigkeiten sind aus Sicht der SdK angemessen.

 

Hinweis: Auf der Hauptversammlung kann aus sachlichen Gründen gemäß den gesetzlichen Bestimmungen von oben genanntem Abstimmungsverhalten abgewichen werden.