Abstimmungsverhalten

QIAGEN N.V.

Geplantes Abstimmungsverhalten der SdK auf der ordentlichen Hauptversammlung am 2019-06-17

TOP 1 Eröffnung

 

Keine Abstimmung erforderlich

 

 

TOP 2 Bericht des Vorstands über das am 31. Dezember 2018 abgelaufene Geschäftsjahr

 

 

Keine Abstimmung erforderlich

 

 

TOP 3

 

a) Bericht des Aufsichtsrats über den Jahresabschluss der Gesellschaft für das am 31. Dezember 2018 abgelaufene Geschäftsjahr

 

b) Bericht des Vergütungsausschusses des Aufsichtsrats für das am 31. Dezember 2018 abgelaufene Geschäftsjahr

 

Keine Abstimmung erforderlich

 

 

TOP 4 Annahme des Jahresabschlusses der Gesellschaft für das am 31. Dezember 2018 abgelaufene Geschäftsjahr

 

Zustimmung

 

Begründung: Die Angaben zum Jahresabschluss im "2018 20-F" Bericht (US Standard) sind sehr ausführlich, glaubwürdig und korrekt zertifiziert. Der "2018 Financial Report" könnte allerdings noch einige Verbesserungen vertragen, zB in Bezug auf die Liste der Beteiligungen.

 

 

TOP 5 Erläuterung der Reservenbildungs- und Dividendenpolitik

 

Keine Abstimmung erforderlich

 

 

TOP 6 Entlastung des Vorstands für das am 31. Dezember 2018 abgelaufene Geschäftsjahr

 

Zustimmung

 

Begründung: Nach 2 Jahren rückläufiger Nettogewinne konnte die Gesellschaft wieder ein positives Ergebnis von 190,4 Millionen US-$ erwirtschaften und das Eigenkapital um 94 Mio. $ auf 2,635 Mrd. $ steigern.

 

 

TOP 7 Entlastung des Aufsichtsrats für das am 31. Dezember 2018 abgelaufene Geschäftsjahr

 

Zustimmung

 

Begründung: Der Aufsichtsrat ist seinen gesetzlichen Verpflichtungen nachgekommen, der Bericht über seine Arbeit im "2018 20-F" Bericht ist sehr ausführlich.

 

 

TOP 8 Wiederwahlen der nachfolgend aufgeführten sieben Mitglieder des Aufsichtsrats der Gesellschaft für den Zeitraum bis zur Beendigung der nächsten ordentlichen Hauptversammlung im Jahre 2020:

 

a.    Herr Stéphane Bancel

 

b.    Dr. Håkan Björklund

 

c.     Dr. Metin Colpan

 

d.    Prof. Dr. Ross L. Levine

 

e.    Prof. Dr. Elaine Mardis

 

f.      Herr Lawrence A. Rosen

 

g.    Frau Elizabeth E. Tallett

 

Zustimmung

 

Begründung: Es gibt keine Gründe, die gegen eine Wiederwahl der genannten Damen und Herren sprechen.

 

 

TOP 9 Wiederwahl der nachfolgend aufgeführten zwei Mitglieder des Vorstands der Gesellschaft für den Zeitraum bis zur Beendigung der nächsten ordentlichen Hauptversammlung im Jahre 2020:

 

a.    Herr Peer M. Schatz

 

b.    Herr Roland Sackers

 

Zustimmung

 

Begründung: Es gibt keine Gründe, die gegen eine Wiederwahl der genannten Damen und Herren sprechen.

 

 

TOP 10 Wiederwahl von KPMG Accountants N.V. zum Abschlussprüfer der Gesellschaft für das am 31. Dezember 2019 endende Geschäftsjahr

 

Zustimmung

 

Begründung: Es gibt keine Gründe, die gegen eine Wiederwahl der genannten Damen und Herren sprechen.

 

 

TOP 11

 

a. Ermächtigung des Aufsichtsrats, bis zum 17. Dezember 2020 Stammaktien und Finanzierungs-Vorzugsaktien (financing preference shares) auszugeben und Rechte auf Zeichnung solcher Aktien zu gewähren und zwar bis zur Höhe von 50% des Gesamtnennbetrags aller bis zum 31. Dezember 2018 gemäß Jahresabschluss ausgegebenen Aktien

 

b. Ermächtigung des Aufsichtsrats, bis zum 17. Dezember 2020 das Bezugsrecht der Aktionäre auf die Ausgabe von Stammaktien oder die Gewährung von Zeichnungsrechten zu begrenzen oder auszuschließen bis max. 10% des Gesamtnennbetrags aller bis zum 31. Dezember 2018 gemäß Jahresabschluss ausgegebenen Aktien

 

c. Ermächtigung des Aufsichtsrats, einzig zum Zweck von strategischen Transaktionen, wie Fusionen, Akquisitionen und strategischer Allianzen, bis zum 17. Dezember 2020 das Bezugsrecht der Aktionäre auf die Ausgabe von weiteren Stammaktien oder die Gewährung von Zeichnungsrechten zu begrenzen oder auszuschließen bis max. 10% des Gesamtnennbetrags aller bis zum 31. Dezember 2018 gemäß Jahresabschluss ausgegebenen Aktien

 

Ablehnung

 

Begründung:

 

a) ohne begründeten aktuellen Bedarf für eine Kapitalerhöhung sollte eine generelle Ermächtigung (Vorratskapital) bei 20% des bestehenden Kapitals begrenzt sein.

 

b) bei einer solchen Einschränkung der Bezugsrechte der Aktionäre müssen unbedingt auch Limits für den Bezugspreis der so bewilligten Aktien festgesetzt werden

 

c)  bei einer solchen Einschränkung der Bezugsrechte der Aktionäre müssen unbedingt auch Limits für den Bezugspreis der so bewilligten Aktien festgesetzt werden.

 

 

TOP 12 Ermächtigung des Vorstands, eigene Aktien der Gesellschaft zu erwerben, und zwar bis zum 17. Dezember 2020

 

Enthaltung

 

Begründung: Da dieser Aktienerwerb als Ersatz von Dividenden angesehen wird, ist dies für Aktionäre nicht unbedingt die bessere Lösung, solange die Aktien zu höheren Börsenkursen als dem Bilanzkurs der Aktie entsprechend erworben werden, denn in diesem Falle vermindert der Erwerb dieser Aktien anschließend den Bilanzkurs der verbleibenden Aktien.

 

 

TOP 13 Beschluss zur Änderung der Satzung der Gesellschaft

 

Ablehnung

 

Begründung: Die vorgeschlagene Änderung würde das Selektionsrecht des Management Boards (Aufsichtsrat) einschränken und passt nicht zu einer modernen corporate governance.

 

 

TOP 14 Fragen

 

Keine Abstimmung erforderlich

 

 

TOP 15 Abschluss

 

Keine Abstimmung erforderlich

 

Hinweis: Auf der Hauptversammlung kann aus sachlichen Gründen gemäß den gesetzlichen Bestimmungen von oben genanntem Abstimmungsverhalten abgewichen werden.