Abstimmungsverhalten

Splendid Medien AG

Geplantes Abstimmungsverhalten der SdK auf der ordentlichen Hauptversammlung am 2019-06-13

TOP 1 Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses der Splendid Medien AG und des vom Aufsichtsrat gebilligten Konzernabschlusses zum 31. Dezember 2018, des zusammengefassten Konzernlage- und Lageberichts der Splendid Medien AG, des Berichts des Aufsichtsrats und des erläuternden Berichts des Vorstands zu den Angaben nach §§ 289a Absatz 1 und 315a Absatz 1 Handelsgesetzbuch sowie des Vorschlags des Vorstands für die Verwendung des Bilanzgewinns, jeweils für das am 31. Dezember 2018 abgelaufene Geschäftsjahr 2018

 

Keine Abstimmung erforderlich

 

 

TOP 2 Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns zum 31. Dezember 2018

 

Zustimmung

 

Begründung: Prinzipiell ist die Dividende neben der Aktienkurssteigerung und Bezugsrechten eine der drei wesentlichen potentiellen Einkunftsarten eines Aktionärs. Die Splendid Media AG hat im Vergleich zu den vorherigen Jahren nun wieder ein positives Konzernjahresergebnis von 1,4 Mio. € EUR (Vorjahr: -3,87 Mio. €). Bereits im letzten Jahr wurde auf eine Dividende verzichtet um den Konzern die Möglichkeit zu geben wieder selbst Gewinne zu erwirtschaften. Auch wenn nun freudigerweise die Möglichkeit besteht eine Dividende auszuschütten, wird hierdrauf verzichtet. In Hinblick auf die gute Entwicklung des Unternehmens sollte daher dieses Jahr noch ein letztes Mal auf die Dividende verzichtet werden, sodass ab dem Jahr 2019 das Unternehmen wieder in einer Situation ist, konstante Dividenden an seine Aktionäre ausschütten zu können.

 

 

TOP 3 Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands

 

Zustimmung

 

Begründung: Trotz konstant sinkender Kinobesuche, einer Fußballweltmeisterschaft und einem Rekordsommer hat es die Splendid Media erreicht die Erwartungen des Vorstandes zu erfüllen. Seit 2015 konnte das erste Mal wieder ein positives Konzernjahresergebnis ausgewiesen werden. Mithin ist der Vorstand zu entlasten.

 

 

TOP 4 Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats

 

Zustimmung

 

Begründung: Im Abgelaufenen Geschäftsjahr wurden 4 Sitzungen abgehalten. Die Präsenzquote lag hierbei bei 100%. Die Aufsichtsräte befinden sich im konstruktiven Austausch mit den Vorständen und überwachen alle wesentlichen Entscheidungen im Unternehmen.

 

 

TOP 5 Beschlussfassung über die Änderung der Aufsichtsratsvergütung und Anpassung von § 22 der Satzung

 

Zustimmung

 

Begründung: Hierbei handelt es sich lediglich um die Erhöhung der Vergütung von 12.500 Euro auf 15.000 Euro für reguläre Mitglieder des Aufsichtsrates, eine Erhöhung von 25.000 Euro auf 35.000 Euro für den Vorsitzenden und einer neuen zusätzlichen Regelung für die Vergütung des stellvertretenden Vorsitzenden. Allgemein haben sich die Anforderungen an Aufsichtsratsmitglieder erhöht und demnach ist auch eine Erhöhung der Gehälter des Aufsichtsrates gerechtfertigt. Die Anhebung ist moderat und damit zuzustimmen.

 

 

TOP 6 Wahl des Abschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2019

 

Ablehnung

 

Begründung: Ebenso wie im vorherigen Jahr bereits bemängelt, ist die Ebner Stolz GmbH & Co. KG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft, frühere Ebner Stolz Mönning Bachem GmbH & Co. KG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, die seit 2008 die Splendid Media AG prüft, auch dieses Jahr zur Wahl als Abschlussprüfer aufgestellt. Mithin wird erneut der TOP abgelehnt, da die SdK einen Wechsel des Abschlussprüfers nach mindestens 10 Jahren fordert, um die Unabhängigkeit zu gewährleisten.

 

Hinweis: Auf der Hauptversammlung kann aus sachlichen Gründen gemäß den gesetzlichen Bestimmungen von oben genanntem Abstimmungsverhalten abgewichen werden.