Abstimmungsverhalten

TLG Immobilien AG

Geplantes Abstimmungsverhalten der SdK auf der ordentlichen Hauptversammlung am 2019-05-21

TOP 1 Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses und des vom Aufsichtsrat gebilligten Konzernabschlusses zum 31. Dezember 2018, der Lageberichte für die Gesellschaft und den Konzern einschließlich des Berichts des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2018 sowie des erläuternden Berichts des Vorstands zu den Angaben gemäß der §§ 289a Absatz 1, 289f Absatz 1 und 315a Absatz 1 des Handelsgesetzbuchs

 

Keine Abstimmung erforderlich

 

 

TOP 2 Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns für das Geschäftsjahr 2018 der TLG IMMOBILIEN AG

 

Zustimmung

 

Begründung: Die Gesellschaft verfolgt weiterhin mit der erneut gesteigerten Dividende eine auch in der Höhe sehr erfreuliche Dividendenpolitik für die Aktionäre.

 

 

TOP 3 Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands für das Geschäftsjahr 2018 

 

Zustimmung

 

Begründung: Die Gesellschaft hat wieder gute Ergebnisse erwirtschaftet und das Wachstum vorangetrieben. Außerdem wird eine wieder erhöhte Dividende gezahlt.

 

 

TOP 4 Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2018

 

Zustimmung

 

Begründung: Soweit laut AR Bericht erkennbar, hat der AR seine Aufgaben erfüllt.

 

 

TOP 5 Beschlussfassung über die Bestellung des Abschlussprüfers und Konzernabschlussprüfers sowie des Prüfers für die etwaige prüferische Durchsicht des verkürzten Abschlusses und des Zwischenlageberichts sowie für eine etwaige prüferische Durchsicht zusätzlicher unterjähriger Finanzinformationen

 

Zustimmung

 

Begründung: Da der AP bei der TLG keine Steuerberatung macht und auch keine sonstigen Leistungen erbracht hat, kann die Zustimmung erfolgen.

 

 

TOP 6 Beschlussfassung über die Wahl der Mitglieder des Aufsichtsrats

 

Zustimmung und Enthaltung

 

Begründung: Es ist nichts bekannt, was gegen den Kandidaten Wittan als unabhängigen Kandidaten für den AR spricht, der sich auf der HV aber noch vorstellen muss.

 

Gegen die beiden anderen Kandidaten bestehen zwar keine persönlichen Bedenken. Es bestehen aber Bedenken gegen die Gesamtzusammenstellung des AR aufgrund der ursprünglich geforderten a.o. HV Anfang des Jahres durch den Großaktionär zur Abwahl des AR und Neubesetzung nur mit eigenen Vorschlägen. Für eine Zustimmung müssten die damaligen Hintergründe vorher auf der HV aufgeklärt werden.

 

 

TOP 7 Beschlussfassung über die Schaffung eines Genehmigten Kapitals 2019 mit der Möglichkeit zum Ausschluss des Bezugsrechts sowie entsprechende Änderung der Satzung

 

Zustimmung

 

Begründung: Es ist durchaus sinnvoll den Aktionären wahlweise die Möglichkeit zu geben entweder eine Bardividende oder eine Aktiendividende zu erhalten.

 

 

TOP 8 Beschlussfassung über die Ermächtigung zum Erwerb eigener Aktien und zu deren Verwendung, einschließlich der Ermächtigung zur Einziehung erworbener eigener Aktien und Kapitalherabsetzung sowie Aufhebung der entsprechenden bestehenden Ermächtigung

 

Ablehnung

 

Begründung: Da die Gesellschaft seit dem Börsengang eine sehr aktionärsfreundliche Dividendenpolitik verfolgt, wäre gegen die zusätzliche Möglichkeit zum Rückkauf eigener Aktien nichts zu sagen. Der Einzug würde aber Kapital vernichten, das nach den eigenen Plänen der TLG in der Zukunft für das weitere Wachstum dringend gebraucht wird.

 

 

TOP 9 Beschlussfassung über die Ermächtigung zum Einsatz von Eigenkapitalderivaten beim Erwerb eigener Aktien

 

Ablehnung

 

Begründung: Die SdK lehnt den Einsatz von Derivaten zum Aktienrückkauf wegen der spekulativen Möglichkeiten grundsätzlich ab.

 

Hinweis: Auf der Hauptversammlung kann aus sachlichen Grüden gemäß den gesetzlichen Bestimmungen vo oben genanntem Abstimmungsverhalten abgewichen werden.