Abstimmungsverhalten

Koenig & Bauer AG

Geplantes Abstimmungsverhalten der SdK auf der ordentlichen Hauptversammlung am 2019-05-22

TOP 1 Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses und des gebilligten Konzernabschlusses sowie des zusammengefassten Lageberichts für die Koenig & Bauer AG und die Koenig & Bauer-Unternehmensgruppe zum 31. Dezember 2018 sowie des Berichts des Aufsichtsrats und des Corporate-Governance-Berichts für das Geschäftsjahr 2018 sowie des nichtfinanziellen Konzernberichts

 

Keine Abstimmung erforderlich

 

 

TOP 2 Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns der Koenig & Bauer AG für das Geschäftsjahr 2018

 

Zustimmung

 

Begründung: Die Dividende soll von 0,90 auf 1,00 €/Aktie angehoben werden. Die Ausschüttungsquote liegt mit 26 % des Konzerngewinns im Zielkorridor der Gesellschaft (15-35%), damit aber unter der Forderung der SdK grundsätzlich ca. die Hälfte der Gewinne an die Aktionäre auszuschütten. Auf Grund der anstehenden Investitionen kann der niedrigen Ausschüttungsquote zugestimmt werden, mittelfristig sollte diese aber deutlich angehoben werden.

 

 

TOP 3 Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands der Koenig & Bauer AG für das Geschäftsjahr 2018

 

Zustimmung

 

Begründung: Auch wenn die Umsatz- und Ergebnisziele teilweise verfehlt wurden, scheint die Gesellschaft gut für zukünftiges Wachstum aufgestellt und die ambitionierten Wachstumsziele erreichbar zu sein.

 

 

TOP 4 Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats der Koenig & Bauer AG für das Geschäftsjahr 2018

 

Zustimmung

 

Begründung: Ausweislich des Berichts des Aufsichtsrats ist dieser seinen Beratungs- und Überwachungsaufgaben hinreichend nachgekommen.

 

 

TOP 5 Wahl des Abschlussprüfers und des Konzernabschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2019

 

Ablehnung

 

Begründung: Grundsätzlich ist KPMG eine geeignete Prüfungsgesellschaft. Der Vergütungsanteil für sonstige Leistungen und Steuerberatung macht jedoch über 30 % der Vergütung für die Abschlussprüfung aus. Nach den Abstimmungsrichtlinien sollten sonstige Vergütungsbestandteile jedoch vermieden werden und 25 % des Prüfungshonorars nicht überschreiten, um die Unabhängigkeit des Prüfungsergebnisses nicht zu gefährden. Nach 9 Prüfungsjahren sollte spätestens im kommenden Jahr die Prüfungsgesellschaft getauscht werden, um die Unabhängigkeit der Prüfungsergebnisse zu gewährleisten. Wie lange schon?

 

 

TOP 6 Wahlen zum Aufsichtsrat

 

Zustimmung

 

Begründung: Den Vorschlägen kann zugestimmt werden, die drei Kandidaten scheinen hinreichend qualifiziert, ein overboarding durch zu viele weitere Tätigkeiten ist nicht ersichtlich.

 

 

TOP 7 Beschlussfassungen über Änderungen der Satzung der Koenig & Bauer AG

 

Zustimmung

 

Begründung: Die Regelung der Altersgrenze in der Satzung erscheint sinnvoll.

 

 

TOP 8 Beschlussfassung über die Zustimmung zur Initiative Integrity 2023 und der damit verbundenen Haftungsfreistellung

 

Zustimmung

 

Begründung: Das Bestreben einen mehr als 10 Jahre zurück liegenden Sachverhalt auf diesem Wege zu beenden ist grundsätzlich zu begrüßen. Auf der HV wird jedoch kritisch zu hinterfragen sein welche Haftungsansprüche überhaupt in Betracht kommen und warum die Angelegenheit nicht auch einfacher beendet werden kann.

 

Hinweis: Auf der Hauptversammlung kann aus sachlichen Gründen gemäß den gesetzlichen Bestimmungen von oben genanntem Abstimmungsverhalten abgewichen werden.