HV-Termine

sino AG

Geplantes Abstimmungsverhalten der SdK auf der ordentlichen Hauptversammlung am 2018-04-26

TOP 1
Vorlage des vom Aufsichtsrat gebilligten und damit festgestellten Jahresabschlusses zum 30. September 2017, des gebilligten Konzernjahresabschlusses zum 30. September 2017, des zusammengefassten Lageberichts und Konzernlageberichts für das Geschäftsjahr 2016/2017 sowie des Berichts des Aufsichtsrats

 

Keine Abstimmung erforderlich.

 

 

TOP 2
Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns für das Geschäftsjahr 2016/2017

 

Ablehnung 

 

Begründung: Die SINO AG erzielte mit einem Ergebnis/ Aktie von 0,71 EUR (Vorjahr 0.24 EUR) das beste Ergebnis seit 2008/09, wesentlich beeinflusst von dem Sondereffekt aus dem Verkauf von Anteilen an der Tick Trading Software AG. Die vorgeschlagene Dividende soll  nur 0,10 EUR (Vorjahr 0,24 EUR) betragen. Dies wird begründet mit der Akquisition eines Fintechs, wodurch in den nächsten Jahren weitere Investitionen notwendig würden. Der Dividendenvorschlag wird von der SdK abgelehnt, weil die Aktionäre stärker am Verkaufserlös der Tick-TS-Anteile zu beteiligen sind. 

 

 

TOP 3
Beschlussfassung über die Entlastung des Vorstands für das Geschäftsjahr 2016/2017

 

Zustimmung 

 

Begründung: Es gibt keine bekannten Gründe die gegen eine Entlastung sprechen. Die Jahresprognose wurde erfüllt.

 

 

TOP 4
Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2016/2017

 

Zustimmung 

 

Begründung: Die Vorgaben gemäß §171 Abs. 2 AktG wurden erfüllt. Die Geschäftsführung des Vorstands wurde überwacht und geprüft. Der Vorstand wurde in grundsätzlichen Fragen der Geschäftspolitik beraten. Es wurden 5 Präsenzsitzungen in den Geschäftsräumen der SINO abgehalten, bei vollzähligem Erscheinen der AR-Mitglieder. Der Konzernabschluss wurde geprüft und zugestimmt.

 

 

TOP 5
Beschlussfassung über die Bestellung des Abschlussprüfers und Konzernabschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2017/2018

 

Zustimmung

 

Begründung: Es sind keine Fakten bekannt welche gegen eine Entlastung sprechen. Informationen über die gesamte Dauer der Tätigkeit der DHPG Audit GmbH, bzw. ob auch Beratungstätigkeit erbracht wurde, und wenn ja welche, wird in der HV nachgefragt.

 

 

Hinweis: Auf der Hauptversammlung kann aus sachlichen Gründen gemäß den gesetzlichen Bestimmungen von oben gennntem Abstimmverhalten abgewichen werden.