HV-Termine

NATIONAL-BANK AG

Geplantes Abstimmungsverhalten der SdK auf der ordentlichen Hauptversammlung am 2017-05-09

TOP 1
Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses, des Lageberichts des Vorstandes und des Berichts des Aufsichtsrates für das Geschäftsjahr 2016

 

Keine Abstimmung erforderlich.

 

 

TOP 2
Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns für das Geschäftsjahr 2016

 

Zustimmung 

 

Begründung: Mit € 0,80 zahlt die National-Bank eine stabile Dividende. Bei einem Gewinn je Aktie von € 1,40 entspricht das 57,14 % und ist damit sehr aktionärsfreundlich.  

 

 

TOP 3
Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstandes für das Geschäftsjahr 2016

 

Zustimmung 

 

Begründung: Der Vorstand hat die National-Bank trotz eines herausfordernden Umfeldes (negative Zinsen / Brexit bedingte Verwerfungen auf dem Kapitalmarkt / Protektionismus) gut aufgestellt und die Bilanzsumme gesteigert. Gleichwohl hat die Relation der Ausleihungen abgenommen.  Auch der Gewinn je Aktie wurde um etwas unter 20% erhöht.

 

 

TOP 4
Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrates für das Geschäftsjahr 2016

 

Zustimmung 

 

Begründung: Der Aufsichtsrat hat im Rahmen seiner Tätigkeit den Vorstand unterstützt und hat Anteil am guten Ergebnis der Nationalbank.

 

 

TOP 5
Beschlussfassung über eine Ermächtigung zum Erwerb eigener Aktien

 

Zustimmung 

 

Begründung: Der Erwerb eigener Aktien dient dem Umstand, dass die National-Bank nicht börsennotiert ist. Hierdurch wird den Aktionären die Möglichkeit geboten eigene Aktien zu veräußern bzw. Aktien zu erwerben. Hierbei tritt die Nationalbank als Marketmaker auf und kann insoweit regulierend auf den angenommenen Wert einwirken. Dadurch wird ein Handel mit den Aktien erst möglich.

 

 

TOP 6
Wahlen zum Aufsichtsrat

 

Zustimmung 

 

Begründung: Zum einen ist Herr Schulte der einzige Vertreter des Großaktionärs im Aufsichtsrat der National-Bank AG. Zum anderen bringt er durch seine langjährige Erfahrung als AR Vorsitzender die notwendige Expertise für den Aufsichtsrat mit und dies in Zeiten in denen die National-Bank AG nicht von der Finanzkrise, der Kreditklemme und der Niedrigzinsgefahr derart betroffen war, wie andere Kreditinstitute. Das ist nicht zuletzt auch der Tätigkeit des langjährigen AR Vorsitzenden zu verdanken.

 

 

TOP 7
Wahl des Abschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2017

 

Zustimmung 

 

Begründung:  Es bestehen weder fachliche noch persönliche Einwendungen gegen die Prüfer, insbesondere besteht keine Besorgnis der Befangenheit durch Vorbefassung, da die sonstigen Leistungen mit € 900,00 im Verhältnis zu Prüfungsleistungen in Höhe von € 367.900,00 kaum ins Gewicht fallen.

 

Auf der Hauptversammlung kann aus sachlichen Gründen gemäß den gesetzlichen Bestimmungen von oben genanntem Abstimmungsverhalten abgewichen werden.