HV-Termine

Hypoport AG

Geplantes Abstimmungsverhalten der SdK auf der ordentlichen Hauptversammlung am 2017-05-05

TOP 1
Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses der Hypoport AG und des gebilligten Konzernabschlusses zum 31. Dezember 2016, des Lageberichts der Hypoport AG und des Konzerns für das Geschäftsjahr 2016 einschließlich des erläuternden Berichts des Vorstands zu den Angaben nach §§ 289 Abs. 4 HGB, 315 Abs. 4 HGB sowie des Berichts des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2016 und des Vorschlags des Vorstands für die Verwendung des Bilanzgewinns für das Geschäftsjahr 2016

 

Keine Abstimmung erforderlich.

 

 

TOP 2  
Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns zum 31. Dezember 2016

 

Ablehnung

 

Begründung: Da die Gesellschaft seit Jahren nachhaltig erfolgreich arbeitet, haben die Aktionäre auch einen Anspruch darauf, endlich eine Dividende ausgezahlt zu bekommen. Bei der guten Lage der Gesellschaft ist dies auch möglich, ohne die Investitionen zu beeinträchtigen.

 

 

TOP 3  
Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands für das Geschäftsjahr 2016

 

Zustimmung

 

Begründung: Die Gesellschaft hat wieder ein erfolgreiches Geschäftsjahr hinter sich und gute Ergebnisse erwirtschaftet.

 

 

TOP 4  
Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2016

 

Zustimmung

 

Begründung: Soweit erkennbar hat der AR seine Aufgaben erfüllt.

 

 

TOP 5  
Beschlussfassung über die Wahl des Abschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2017

 

Zustimmung

 

Begründung: Da der AP bei der Gesellschaft keine Steuerberatung macht, spricht nichts gegen seine Wahl.

 

 

TOP 6  
Beschlussfassung über eine Änderung der Vergütung der Mitglieder des Aufsichtsrats und entsprechende Neufassung von § 12 der Satzung

 

Ablehnung  

 

Begründung: Die SdK begrüßt den Wegfall der variablen Vergütung für den AR. Insofern ist eine Umlage auf die feste Vergütung verständlich. Auch eine absolute Erhöhung der Vergütung ist angesichts des Wachstums der Gesellschaft durchaus in Ordnung. Eine Erhöhung um gleich 100% erscheint aber problematisch übertrieben und ist bisher nicht begründet.

 

 

TOP 7  
Beschlussfassung über die Aufhebung des bestehenden genehmigten Kapitals, Schaffung eines neuen genehmigten Kapitals mit der Möglichkeit zum Bezugsrechtsausschluss und entsprechende Satzungsänderung

 

Ablehnung

 

Begründung: Die SdK trägt die Kapitalvorratsbeschlüsse ohne Bezugsrecht über 10% des Grundkapitals aufgrund des damit verbundenen Verwässerungseffektes und der fehlenden Entscheidungsgrundlage nicht mit.

 

 

TOP 8  
Beschlussfassung über die Zustimmung zum Abschluss eines Ergebnisabführungsvertrags mit der HypService GmbH

 

Zustimmung

 

Begründung: Aus steuerlichen Gründen ist der Vertrag sinnvoll.

 

 

TOP 9  
Beschlussfassung über die Zustimmung zum Abschluss eines Beherrschungsvertrags mit der Dr. Klein & Co. AG

 

Zustimmung

 

Begründung: Es ist nichts bekannt, was gegen den Vertrag spricht.

 

 

Auf der Hauptversammlung kann aus sachlichen Gründen gemäß den gesetzlichen Bestimmungen von oben genanntem Abstimmungsverhalten abgewichen werden.