HV-Termine

Wüstenrot & Württembergische AG

Geplantes Abstimmungsverhalten der SdK auf der ordentlichen Hauptversammlung am 2017-06-01

TOP 1
Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses und des gebilligten Konzernabschlusses zum 31. Dezember 2016, des zusammengefassten Lageberichts für die Wüstenrot & Württembergische AG und den Konzern, des erläuternden Berichts des Vorstands zu den Angaben nach §§ 289 Abs. 4, 315 Abs. 4 HGB, des Vorschlags des Vorstands für die Verwendung des Bilanzgewinns sowie des Berichts des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2016

 

Keine Abstimmung erforderlich.

 

 

TOP 2
Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns des Geschäftsjahres 2016

 

Zustimmung

 

Begründung: Zur Ausschüttung soll wieder eine Dividende von 0,60 € je Stückaktie kommen. Die Gesamtausschüttung von € 56,25 Mio. entspricht einer Ausschüttungsquote von 88,8% des AG-Bilanzgewinns bzw.  23,9% des Konzerngewinns.

 

 

TOP 3
Beschlussfassung über die Entlastung des Vorstands für das Geschäftsjahr 2016

 

Zustimmung

 

Begründung: Bei schwierigen Rahmenbedingungen für die Finanz-, Versicherungs- und Bausparbranche hat das Unternehmen wieder gute Ergebnisse abgeliefert.  Das prognostizierte Konzernergebnis wurde deutlich übertroffen. Das Rekordergebnis des Vorjahres 2015 konnte erwartungsgemäß nicht ganz erreicht werden, da es 2016 keine positiven Sondereffekte aus Steuererstattungen und Anteilsverkäufe gab. Der Konzern wird vom Vorstand umsichtig und vorausschauend geführt.

 

 

TOP 4
Beschlussfassung über die Entlastung des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2016

 

Zustimmung

 

Begründung: Der Bericht des Aufsichtsrats im Geschäftsbericht lässt darauf schließen, dass der Aufsichtsrat seine Aufgaben gewissenhaft und umfassend erfüllt hat.

 

Auf der Hauptversammlung kann aus sachlichen Gründen gemäß den gesetzlichen Bestimmungen von oben genanntem Abstimmungsverhalten abgewichen werden.