HV-Termine

Bechtle AG

Geplantes Abstimmungsverhalten der SdK auf der ordentlichen Hauptversammlung am 2017-06-01

TOP 1
Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses und des gebilligten Konzernabschlusses zum 31. Dezember 2016, des Lageberichts und des Konzernlageberichts, des Berichts des Aufsichtsrats sowie des erläuternden Berichts des Vorstands zu den Angaben nach §§ 289 Abs. 4, 315 Abs. 4 HGB, jeweils für das am 31. Dezember 2016 abgelaufene Geschäftsjahr 2016

 

Keine Abstimmung erforderlich.

 

 

TOP 2
Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns für das Geschäftsjahr 2016

Zustimmung

 

Begründung: Die Dividende wird um 7 % auf den Rekordwert von 1,50 € erhöht. Da jedoch das Ergebnis stärker angestiegen ist sinkt die Ausschüttungsquote auf 30,5 %. Bei einer Eigenkapitalquote von knapp 55 % und einer Nettoliquidität von über 100 Millionen wäre eine höhere Ausschüttung möglich und wünschenswert gewesen. In der Kombination von stetig steigenden Dividenden, einer konservativen Finanzpolitik und geplanten Aktienrückkäufen ist das gesamte Paket aktionärsfreundlich und akzeptabel.

 

 

TOP 3
Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands für das Geschäftsjahr 2016

 

Zustimmung

 

Begründung: In einer sich schnell wandelnden IT Welt hat Bechtle nicht nur seine Position gehalten, sondern stetig Marktanteile gewonnen. Nach wie vor ist Bechtle auf gutem Weg sein frühzeitig gegebenes Ziel, Umsatz 5 Mrd. und 5 % Marge, zu erreichen.

 

 

TOP 4
Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2016

Zustimmung

 

Begründung: Das Unternehmen ist strategisch sehr gut positioniert, sehr solide finanziert und die Aktionäre werden fair behandelt. Der Aufsichtsrat scheint seinen Beratungs- Kontrollpflichten nachgekommen zu sein.

 

 

TOP 5
Wahl des Abschlussprüfers und des Konzernabschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2017 sowie des Prüfers für die etwaige prüferische Durchsicht unterjähriger Finanzinformationen

 

Ablehnung

 

Begründung: Ernst & Young prüft seit dem Börsengang 2004. Zwar hat das Prüfteam 2014 gewechselt, jedoch sieht die SdK generell die Unabhängigkeit der Prüfung gefährdet, wenn das selbe Unternehmen länger als 10 Jahre prüft.

 

 

TOP 6
Beschlussfassung über eine Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln (Ausgabe von Gratisaktien) sowie eine entsprechende Satzungsänderung

 

Zustimmung

 

Begründung: Der Aktienkurs ist die letzten Jahre stark gestiegen. Durch die Ausgabe von Gratisaktien verbessert sich die Handelbarkeit. Dies ist auch im Interesse der freien Aktionäre.

 

 

TOP 7
Beschlussfassung über die Zustimmung zum Abschluss eines Ergebnisabführungsvertrags zwischen der Bechtle Aktiengesellschaft und der Bechtle Financial Services AG

Zustimmung

 

Begründung: Der Ergebnisabführungsvertrag bindet die Tochter stärker an den Konzern, verbessert die Kontrolle und Steuerung und stärkt das ausschüttbare Ergebnis.

 

Auf der Hauptversammlung kann aus sachlichen Gründen gemäß den gesetzlichen Bestimmungen von oben genanntem Abstimmungsverhalten abgewichen werden.