Abstimmungsverhalten

Covestro AG

Geplantes Abstimmungsverhalten der SdK auf der ordentlichen Hauptversammlung am 2019-04-12

TOP1
Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses und des gebilligten Konzernabschlusses, des zusammengefassten Lageberichts, des Berichts des Aufsichtsrats, des erläuternden Berichts des Vorstands zu den übernahmerelevanten Angaben und des Vorschlags des Vorstands für die Verwendung des Bilanzgewinns, jeweils für das am 31. Dezember 2017 endende Geschäftsjahr

 

Keine Abstimmung erforderlich.

 

 

TOP 2
Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns

 

Zustimmung

 

Begründung: Vorgeschlagen wird eine Dividende von 2.20 EUR pro Aktie. Dies entspricht zwar lediglich einer Ausschüttungsquote von 22%, ist aber mit Blick auf ein Rekordergebnis (Steigerung um über 150%) aus Sicht der Dividendenkontinuität zu befürworten (Steigerung der Dividende um über 60% als nachhaltiges Ausschüttungsniveau). Kritischer sieht die SdK das massive Aktienrückkaufprogramm des Konzerns.

 

 

TOP3
Entlastung der Mitglieder des Vorstands

 

Zustimmung

 

Begründung: Hervorragende Ergebnisse seit dem Börsengang, alle Vorstände haben sich die Entlastung verdient. Alle Ziele für 2017 wurden erreicht bzw. übertroffen.

 

 

TOP4
Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats

 

Zustimmung

 

Begründung: Es sind keine Tatsachen bekannt, die gegen eine Entlastung des Aufsichtsrates sprechen. Über die geleistete Arbeit wurde ausführlich berichtet.

 

 

TOP 5
Wahl des Abschlussprüfers und des Prüfers für eine prüferische Durchsicht

 

Zustimmung

 

Begründung: Es ist ein Wechsel des Abschlussprüfers beabsichtigt. Vorgeschlagen wird KPMG. Die genauen Beweggründe und Konditionen werden auf der HV erfragt. Gegen den Vorschlag bestehen grundsätzlich keine Bedenken.

 

 

Hinweis: Auf der Hauptversammlung kann aus sachlichen Gründen gemäß den gesetzlichen Bestimmungen von oben genanntem Abstimmungsverhalten abgewichen werden.