Abstimmungsverhalten

MEDION AG

Geplantes Abstimmungsverhalten der SdK auf der ordentlichen Hauptversammlung am 2017-11-21

TOP 1
Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses und des gebilligten Konzernabschlusses für das Geschäftsjahr 2016/2017, des zusammengefassten Konzernlageberichts und Lageberichts sowie des Berichts des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2016/2017 und der erläuternden Berichte des Vorstands zu den Angaben nach §§ 289 Abs. 4 und 5, 315 Abs. 4 HGB

 

Keine Abstimmung erforderlich.

 

 

TOP 2
Entlastung des Vorstands für das Geschäftsjahr 2016/2017

 

Zustimmung

 

Begründung: Der Umsatz konnte etwas gesteigert werden, das Ergebnis blieb etwas unter Vorjahr. Der starke Umsatz-Einbruch im Projektgeschäft konnte durch das starke Direktgeschäft und gesteigerte Servicedienstleistungen mit wesentlich besserer Marge kompensiert werden.

 

Die Ausgleichszahlung von 69 €-cts. wurde auch im abgelaufenen Geschäftsjahr nicht verdient, 51 €-cts./je Aktie war das Ergebnis.

 

 

TOP 3
Entlastung des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2016/2017

 

Zustimmung

 

Begründung: Größeren Risiken ($-Aufwertung, Rückgang Projektgeschäft, Marktschwäche Unterhaltungselektronik) wurde  durch Ausweitung des Direktgeschäfts und der Service-Dienstleistungen gegengesteuert. Weitere Großrisiken sind zurzeit nicht erkennbar.

 

 

TOP 4
Wahl des Abschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2016/2017

 

Zustimmung

 

Begründung: Es sind ausschließlich Abschlussprüferleistungen angefallen; es bestehen aus Sicht der SdK keine Bedenken gegen die Bestellung von PwC.

 

Hinweis: Auf der Hauptversammlung kann aus sachlichen Gründen gemäß den gesetzlichen Bestimmungen von oben genanntem Abstimmungsverhalten abgewichen werden.