Abstimmungsverhalten

VSM Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG

Geplantes Abstimmungsverhalten der SdK auf der ordentlichen Hauptversammlung am 2017-08-25

 

TOP 1

Vorlage und Erläuterung des festgestellten Jahresabschlusses der VSM AG, des gebilligten Konzernabschlusses, des zusammengefassten Lageberichts für die VSM AG und den VSM Konzern und des Berichts des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2016.

 

Keine Abstimmung erforderlich.

 

 

TOP 2

Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns für das Geschäftsjahr 2016.

 

Zustimmung

 

Begründung: Eine Ausschüttung von gut 4,7 Mio. sind bei knapp 9,2 Mio Konzernjahresüberschuss (S.21 GB) im von der SdK angestrebten Korridor.

  

 

TOP 3

Beschlussfassung über die Entlastung des Vorstands.

 

Zustimmung

 

Begründung: Augenscheinlich hat der Vorstand die VSM gut geleitet

   

 

TOP 4

Beschlussfassung über die Entlastung des Aufsichtsrats.

 

Zustimmung

 

Begründung: Nach allen Unterlagen können wir davon ausgehen, dass der AR seine Aufgaben erfüllt hat

  

 

TOP 5

Wahlen zum Aufsichtsrat.

 

Zustimmung

 

Begründung: Der Wiederwahl des amtierenden AR nach Ablauf seiner maximalen Bestellungsdauer steht nichts entgegen.

  

 

TOP 6

Wahl des Abschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2017.

 

Ablehnung

 

Begründung: Gemäß GB S.36 erhielt der AP 137T€ Honorar, von dem nur 76T€ für die Abschlussprüfung waren. Die SdK ist nach wie vor der Überzeugung: Um die Unabhängigkeit des Abschlussprüfers uneingeschränkt gewährleisten zu können, sollen die Steuerberatungs- und sonstigen Beratungsleistungen möglichst von anderen Gesellschaften erbracht werden!

 

Hinweis: Auf der Hauptversammlung kann aus sachlichen Gründen gemäß den gesetzlichen Bestimmungen von oben genanntem Abstimmungsverhalten abgewichen werden.