Abstimmungsverhalten

TLG Immobilien AG

Geplantes Abstimmungsverhalten der SdK auf der ordentlichen Hauptversammlung am 2017-05-23

TOP 1
Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses und des vom Aufsichtsrat gebilligten Konzernabschlusses zum 31. Dezember 2016, der Lageberichte für die Gesellschaft und den Konzern einschließlich des Berichts des Aufsichtsrates für das Geschäftsjahr 2016 sowie des erläuternden Berichts des Vorstandes zu den Angaben nach § 289 Absatz 4, § 315 Absatz 4 des Handelsgesetzbuchs (HGB) zum 31. Dezember 2016

 

Keine Abstimmung erforderlich.

 

 

TOP 2
Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns des Geschäftsjahres 2016 der TLG IMMOBILIEN AG

 

Zustimmung

 

Begründung: Es ist erfreulich, dass die Dividende wieder gesteigert wird.

 

 

TOP 3
Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstandes für das Geschäftsjahr 2016

 

Zustimmung

 

Begründung: Die Gesellschaft hat wieder zufriedenstellende Ergebnisse erwirtschaftet und entwickelt sich weiter positiv mit einer erhöhten Dividende.

 

 

TOP 4  
Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrates für das Geschäftsjahr 2016

 

Zustimmung

 

Begründung: Soweit erkennbar hat der AR seine Aufgaben erfüllt.

 

 

TOP 5 
Beschlussfassung über die Bestellung des Abschlussprüfers und Konzernabschlussprüfers sowie des Prüfers für die etwaige prüferische Durchsicht des verkürzten Abschlusses und des Zwischenlageberichts sowie für eine etwaige prüferische Durchsicht zusätzlicher unterjähriger Finanzinformationen

 

Zustimmung

 

Begründung: Da der AP keine Steuerberatung bei der Gesellschaft macht, kann die Zustimmung erfolgen.

 

 

TOP 6  
Wahlen zum Aufsichtsrat

 

Zustimmung

 

Begründung: Es ist nichts bekannt, was gegen den Kandidaten spricht, der sich aber auf der HV noch vorstellen muss.

 

 

TOP 7  
Beschlussfassung über die Anpassung der Aufsichtsratsvergütung und entsprechende Satzungsänderung

 

Ablehnung

 

Begründung: Die Erhöhung der Grundvergütung bewegt sich gerade noch so in einem akzeptablen Rahmen. Warum aber der Vorsitzende das Dreifache der Vergütung bekommen soll statt der üblichen doppelten Vergütung, ist aus Sicht der SdK nicht ersichtlich. Außerdem ist die Kappungsgrenze aufgrund der großen Höhe überhaupt nicht relevant und eher irreführend. Eine so hohe Summe von bis zu 150 T € erscheint der SdK in Relation zur Größe des Unternehmens zu hoch.

 

 

TOP 8  
Beschlussfassung über die Schaffung eines Genehmigten Kapitals 2017 mit der Möglichkeit zum Ausschluss des Bezugsrechts und Aufhebung des bestehenden Genehmigten Kapitals 2016 sowie entsprechende Änderung der Satzung

 

Zustimmung

 

Begründung: Die Selbstbeschränkung der Gesellschaft auf ein sehr geringes genehmigtes Kapital ist positiv und noch zustimmungsfähig, da bisher auch immer ausführlich darüber berichtet wurde.

 

 

TOP 9  
Beschlussfassung über die Erteilung einer neuen Ermächtigung zur Ausgabe von Wandelschuldverschreibungen, Optionsschuldverschreibungen, Genussrechten und/oder Gewinnschuldverschreibungen (bzw. Kombinationen dieser Instrumente) mit der Möglichkeit zum Ausschluss des Bezugsrechts, Schaffung eines neuen Bedingten Kapitals 2017, Aufhebung der bestehenden Ermächtigung zur Ausgabe von Wandel- und Optionsschuldverschreibungen und des bestehenden Bedingten Kapitals 2016 und entsprechende Satzungsänderung

 

Ablehnung

 

Begründung: Aufgrund des insgesamt etwas höheren möglichen Bezugsrechtsausschlusses erfolgt für diesen Punkt aber die Ablehnung (insbesondere aufgrund des möglichen 20%igen Bezugsrechtsausschluss gegen Sacheinlagen).

 

 

TOP 10
Beschlussfassung über die Zustimmung zum Abschluss des Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags zwischen der TLG IMMOBILIEN AG und der Hotel de Saxe an der Frauenkirche GmbH

 

Zustimmung

 

Begründung: Aus steuerlichen Gründen sind diese Verträge erstmal grundsätzlich sinnvoll.

 

 

TOP 11
Beschlussfassung über die Zustimmung zum Abschluss des Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags zwischen der TLG IMMOBILIEN AG und der TLG CCF GmbH

 

Zustimmung

 

Begründung: Aus steuerlichen Gründen sind diese Verträge erstmal grundsätzlich sinnvoll.

 

 

TOP 12
Beschlussfassung über die Zustimmung zum Abschluss des Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags zwischen der TLG IMMOBILIEN AG und der TLG Fixtures GmbH

 

Zustimmung

 

Begründung: Aus steuerlichen Gründen sind diese Verträge erstmal grundsätzlich sinnvoll.

 

 

TOP 13
Beschlussfassung über die Zustimmung zum Abschluss des Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags zwischen der TLG IMMOBILIEN AG und der TLG MVF GmbH

 

Zustimmung

 

Begründung: Aus steuerlichen Gründen sind diese Verträge erstmal grundsätzlich sinnvoll.

 

 

TOP 14
Beschlussfassung über die Zustimmung zum Abschluss des Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags zwischen der TLG IMMOBILIEN AG und der TLG Sachsen Forum GmbH

 

Zustimmung

 

Begründung: Aus steuerlichen Gründen sind diese Verträge erstmal grundsätzlich sinnvoll.

 

 

Auf der Hauptversammlung kann aus sachlichen Gründen gemäß den gesetzlichen Bestimmungen von oben genanntem Abstimmungsverhalten abgewichen werden.