Abstimmungsverhalten

Pfeiffer Vacuum Technology AG

Geplantes Abstimmungsverhalten der SdK auf der ordentlichen Hauptversammlung am 2017-05-23

TOP 1
Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses der Pfeiffer Vacuum Technology AG und des gebilligten Konzernabschlusses zum 31. Dezember 2016; Vorlage des Lageberichtes für die Pfeiffer Vacuum Technology AG und den Pfeiffer Vacuum Konzern, des Berichts des Vorstands über die Angaben nach §§ 289 Abs. 4, 315 Abs. 4 HGB sowie des Berichts des Aufsichtsrats über das Geschäftsjahr 2016

 

Keine Abstimmung erforderlich.

 

 

TOP 2
Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns

 

Zustimmung

 

Begründung: Die Dividende soll erneut erhöht werden, diesmal von 3,20 Euro auf 3,60 Euro. Dies entspricht einer Ausschüttungsquote von 75 %.

 

 

TOP 3
Beschlussfassung über die Entlastung des Vorstands für das Geschäftsjahr 2016

 

Zustimmung

 

Begründung: Pfeiffer Vacuum hat sein bisher erfolgreichstes Jahr abgeschlossen. Das Unternehmen scheint auch  für die Zukunft die Weichen richtig gestellt zu haben. Dazu zählen Projekte, die dazu dienen, Pfeiffer Vacuum auf weiteres Wachstum vorzubereiten, aber auch gestiegene Investitionen.

 

 

TOP 4
Beschlussfassung über die Entlastung des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2016

 

Zustimmung

 

Begründung: Während des Geschäftsjahrs 2016 hat sich der Aufsichtsrat in acht Sitzungen über die aktuelle Lage der Gesellschaft und des Konzerns informiert und diese mit dem Vorstand eingehend erörtert. Neben den Informationen aus den Aufsichtsratssitzungen erhielten alle Aufsichtsratsmitglieder detaillierte Monats- und Quartalsberichte zur Lage der Gesellschaft und der Vorsitzende des Aufsichtsrats zusätzlich die Protokolle aller Vorstandssitzungen. Auch außerhalb der Aufsichtsratssitzungen hat sich der Vorsitzende in Gesprächen mit dem Vorstand ständig über die wesentlichen Geschäftsvorgänge informiert. Der Aufsichtsrat war (mit Ausnahme von 1 Sitzung, in der 1 Aufsichtsratsmitglied entschuldigt fehlte) bei allen Sitzungen vollzählig.

 

 

TOP 5
Wahl des Abschlussprüfers und des Konzernabschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2017

 

Zustimmung 

 

Begründung: Ernst & Young wurde auf Grund einer Empfehlung des Prüfungsausschusses erneut vorgeschlagen.

 

Das für den Abschlussprüfer im Geschäftsjahr 2016 als Aufwand erfasste Honorar beläuft sich auf 846 T€ für Abschlussprüfung und für andere Bestätigungsleistungen. Beratungsleistungen wurden von diesem nicht erbracht.

 

TOP 6
Aussprache über das freiwillige öffentliche Übernahmeangebot (Barangebot) der Pangea GmbH an die Aktionäre der Pfeiffer Vacuum Technology AG

 

Keine Beschlussfassung .

 

Auf der Hauptversammlung kann aus rechtlichen Gründen gemäß den gesetzlichen Bestimmungen von oben genanntem Abstimmungsverhalten abgewichen werden.