Abstimmungsverhalten

Baader Bank AG

Geplantes Abstimmungsverhalten der SdK auf der ordentlichen Hauptversammlung am 2017-06-26

TOP 1
Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses der Baader Bank Aktiengesellschaft und des vom Aufsichtsrat gebilligten Konzernabschlusses sowie des zusammengefassten Lageberichts für das Geschäftsjahr 2016 mit dem Bericht des Aufsichtsrats

 

Keine Abstimmung erforderlich.

 

 

TOP 2
Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands für das Geschäftsjahr 2016

 

Zustimmung.

 

Begründung: Die Baader Bank befindet sich immer noch in einem Transformationsprozess hin zu einer Investmentbank für den Mittelstand. Dies zeigt noch keine großen Ergebniseffekte. Der Vorstand muss im laufenden und kommenden Geschäftsjahr deutliche Fortschritte erzielen, damit die Gesellschaft zukünftig auch wieder nachhaltige Gewinne erzielen kann.

 

 

TOP 3
Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2016

 

Zustimmung.

 

Begründung: Der Aufsichtsrat ist seinen Pflichten nachgekommen und hat die Arbeit des Vorstands überwacht und stand diesem beratend zur Seite. Es gibt keine erkennbaren Gründe, die Entlastung zu verweigern.

 

 

TOP 4
Wahl des Abschlussprüfers und Konzernabschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2017

 

Zustimmung.

 

Begründung: PwC gehört zu den führenden Wirtschaftsprüfungskanzleien weltweit. Diese erscheint geeignet, die Abschlussprüfung der Gesellschaft vorzunehmen.

 

 

TOP 5
Beschlussfassung über Satzungsänderungen

 

Zustimmung.

 

Begründung: Die einzelnen Änderungen stellen meist nur eine redaktionelle Anpasssung der Satzung vor. Diese erscheinen unproblematisch. Die Neuregelung der Aufsichtsratsvergütung wird begrüßt, da diese im Gegensatz zur aktuellen Fassung keine variable Vergütung mehr vorsieht. Damit erfüllt die Gesellschaft eine Forderung der SdK. Dies ist zu begrüßen.

 

 

Auf der Hauptversammlung kann aus sachlichen Gründen gemäß den gesetzlichen Bestimmungen von oben genanntem Abstimmungsverhalten abgewichen werden.